Darauf solltest du beim Kauf eines gebrauchten Laptops achten

Mann mit vielen Laptops vor sich am Tisch

Ein neuer leistungsstarker Laptop ist eine teure Investition. Gebrauchte Notebooks hingegen bieten oft ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Doch bei der Vielzahl an Optionen ist es nicht leicht, die wahren Schnäppchen von den Fehlinvestitionen zu unterscheiden. Mit diesem Guide für Käufer*innen wirst du fit für den Kauf eines zuverlässigen Secondhand-Laptops.Checkliste für deinen Laptop-Kauf

*

*

Zunächst solltest du dir überlegen, welche Mindestanforderungen dein gebrauchter Laptop erfüllen muss. Dazu gehören:

  • Ausreichend Arbeitsspeicher (RAM) für deine Anwendungen
  • Eine aktuelle Prozessor-Generation mit genügend Leistung
  • Ein Solid-State-Drive (SSD) für schnelle Zugriffszeiten
  • Falls benötigt: Dedizierte Grafikkarte für Gaming oder Grafikprogramme
  • Eine Akkulaufzeit von mindestens 4 Stunden

*

*

Die perfekte Größe finden

*

*

Laptops gibt es in unterschiedlichen Bildschirmdiagonalen (in Zoll angegeben) von klein und mobil bis groß und leistungsstark. Entscheide vorab, was für dich am wichtigsten ist:

  • Klein (11-13 Zoll): Maximale Mobilität, perfekt für die Nutzung unterwegs
  • Mittelklasse (14-15 Zoll): Guter Kompromiss zwischen Mobilität und Leistung
  • Desktop-Ersatz (16+ Zoll): Hohe Rechenleistung, aber geringe Mobilität

*

*

Zustand überprüfen

*

*

Bevor du einen Kauf tätigst, solltest du den Zustand des Gerätes gründlich prüfen. Achte auf:

  • Riss- und kratzfreies Display
  • Unversehrtes Gehäuse ohne Dellen
  • Alle Anschlüsse und Tasten sollten einwandfrei funktionieren
  • Lüfter und Kühlung müssen effizient arbeiten – teste mit anspruchsvollen Programmen
  • Keine Abstürze, Bluescreens oder Systemfehler

*

*

Frage nach Details zur Vorgeschichte

*

*

Erkundige dich auch nach der Historie des Notebooks. Je transparenter der/*die Verkäufer*in darüber ist, desto besser. Idealerweise erhältst du Unterlagen wie:

  • Originalkaufbeleg mit Kaufdatum
  • Liste durchgeführter Reparaturen und Aufrüstungen
  • Informationen zum vorherigen Einsatzzweck (Business, Gaming, etc.)

Garantie und Rückgaberecht nicht vergessen

Wenn möglich, kaufe nur Laptops mit Restgarantie vom/ von der Hersteller*in oder verlange eine Gebrauchtwarranty von den Händler*innen. Auch ein Rückgaberecht oder eine Geld-zurück-Garantie sollten gute Anbieter*innen einräumen.

Key Takeaways:

  • Definiere deine Mindestanforderungen an Leistung und Ausstattung
  • Prüfe Zustand, Funktionen und Historie des Notebooks genau
  • Entscheide vorab, welche Größe und Mobilität für dich am wichtigsten sind
  • Verlange Kaufbelege und Details von Vorbesitzer*innen
  • Achte auf Restgarantie und Rückgabemöglichkeiten bei Händler*innen

Wenn auch du auf der Suche nach gebrauchten Elektronikartikeln bist, installiere unsere Browser-Erweiterung, die dir hilft, alles secondhand zu finden und dabei auch noch Geld zu sparen.

Weitere Artikel, zum Thema Elektronik secondhand kaufen:

Wenn du mehr über gebrauchte Elektronik erfahren möchtest, haben wir auch spannende Artikel zu Themen wie „10 Gründe, warum du Elektronik gebraucht kaufen solltest“ und „Was bedeutet ‘refurbished’ bei Secondhand?“ für dich vorbereitet. Entdecke die Vorteile von Second-Hand-Produkten und lerne, wie du die besten Schnäppchen findest!